Das Transprtwesen der Ilseder Hütte

“Produzieren heißt transportieren” – dieser Leitsatz galt in besonderen Maße auch für die Ilseder Hütte. Im Gründungsjahr 1858 wurde in Ilsede der Güter- und Warentransport nur mit den zu dieser Zeit üblichen Pferdegespannen durchgeführt. 

Die vorhandenen Wirtschaftswege waren schon sehr bald nicht mehr ausreichend, so dass der Ausbau von Transportwegen und Transportanlagen von großer Bedeutung war. 

1860 – Bau einer Schmalspur – Gleisanlage mit Pferdebetrieb zwischen dem Erzabbau Bülten – Adenstedt und dem Hochofenwerk in Ilsede.

1861 – Antragstellung für eine schmalspurige Pferdeeisenbahn von Ilsede nach Peine

1865 – der erste Güterzug fährt auf der Bahnstrecke nach Peine

1871 – auf der Schmalspurstrecke Bülten – Adenstedt nach Ilsede fährt die erste Dampflok

1873 – auf der Bahnstrecke Peine – Ilsede wird der Dampflokbetrieb aufgenommen

1883 – Bau der Schmalspurbahn Ilsede – Broistedt

1901 – Einsatz des 1. Akku – Triebwagens zum Personenverkehr auf der Peiner – Ilseder – Eisenbahn

Das Transportwesen der Ilseder Hütte
Das Transportwesen der Ilseder Hütte
Das Transportwesen der Ilseder Hütte
Das Transportwesen der Ilseder Hütte

1911 – Inbetriebnahme des Roheisen – Flüssigtransportes in Roheisenpfannen von der Ilseder Hütte zum Stahlwerk Peine

1929 – Eröffnung des Peiner Hafens

1955 – Beginn der Umstellung auf Diesellok – Betrieb bei der PIE

1964 – Ausmusterung der letzten Dampfloks bei der PIE. Für die Transportaufgaben bei der PIE waren 21 Dieselloks in den Leistungsklassen 250/ 400/ 450/ 800/ 1.100, 1.300, 1.600 PS im Einsatz. Dazu kam die feuerlose Lok für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. 18 Betriebseinsätze teilweise im 24 Std. – Betrieb waren mit diesem Lokfuhrpark abzudecken

1971 – Zusammenlegung der Verkehrswirtschaft der Stahlwerke Peine – Salzgitter AG und der Salzgitter Verkehrsbetriebe GmbH (SVB), seit 01.01.1972 die heutige Verkehrsbetriebe Peine – Salzgitter GmbH (VPS)

1978 Umrüstung des Lokbetriebes auf Funkfernsteuerung

1983 – Einstellung der Roheisenproduktion in Ilsede

Das Transportwesen der Ilseder Hütte
Das Transportwesen der Ilseder Hütte
Das Transportwesen der Ilseder Hütte
Das Transportwesen der Ilseder Hütte

Technische Daten Loks 701 - 706

Diese Loktype war unter anderem war unter anderem für den Roheisentransport zum Stahlwerk Peine im Einsatz

Leistung: 761 PS/560 MW, Hersteller: Krauss – Maffei, Baujahr: 1982, Höhe: 4.220 mm, Breite: 3.020 mm, Gesamt Radstand: 4.000 mm, Dienstgewicht: 66 t, Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h, Motordrehzahl: 1.800 U/min., Kraftübertragung: el./Drehstrom – Antriebstechnik

Anmerkung: Ein Besuch lohnt immer. Denn zum Beispiel auf dieser Informationstafel sind interessante Ansichten zu sehen, so wie wir sie heute nicht unbedingt mehr kennen. Diese zeigen unter anderem: 

  • Ein Transort – Pferdegespann im Lengeder Tagebau
  • Die Dampfspeicherlok “Feuerlose”
  • Den Akku – Triebwagen 1909/1921 für den Pferdetransport
  • Einen Sandzug auf der Fahrt nach Lengede. Im Bildvordergrund ein Schlackenzug zur ISV

Bezugsquelle: Informationstafel Gewerbepark Ilseder Hütte Industriepfad. Standort: Zum Wasserturm

Diese Station wurde gesponsert von: VPS Verkehrsbetriebe Peine – Salzgitter